Ein Jahr ohne Auto...

25.11.15- es gibt Grenzen

Eine Grenze sind die 5 Stunden, die ich Minimum brauche, um den einstündigen Termin in Lübeck wahrzunehmen. Die Bahnen fuhren pünktlich. Aber ich musste ungünstige Verbindungen wählen. Immerhin hatte ich noch für Schnelleinkäufe eine knappe Stunde vor meinem Termin Zeit- was halbwegs funktioniert, wenn ich genau weiß was ich will und wo ich es finde. Der Anschluss nach dem Termin ist in Lübeck ok. Aber zwingt mich zu 40 min Aufenthalt in Oldesloe. 

5 Stunden für eine Stunde Termin???!!!! Das bleibt grenzwertig.

Aber der Mobilitätspreis ist unschlagbar (7,10€ Hin - und Zurück)

Es gibt eine Korrelation zwischen Zeit und Geld

aber auch zwischen Zeit und Mobilität. 

Heute werde ich an der letzteren Korrelation an eine weitere Grenze stoßen. 

Ich werde es nicht schaffen, einen Notarstermin in Hamburg um 17 Uhr wahrzunehmen und ab 19 Uhr zu einer Goldenen Hochzeit im Nachbarort zu gratulieren. 

Mit Chance geht es vielleicht mit einem Auto- auch das wird schwierig. Versuchen werde ich es.

B. leiht mir den Zweitwagen der Familie. 

25.11.15 07:16

Letzte Einträge: 4.12.15- Elektromobilität, 9.12.15- anders leben?- was seit Oktober 15 anders geworden ist, 17.12.15- ja, ja, die Woche ist um..., 22.12.- eine "Schlacht" verloren, 31.12.15- Sylvester- Kurzbilanz

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen